Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend  

Bayerns Top-Nachwuchs in der Weltrangliste

Neues System sorgt für gute Platzierungen

Mike Hollo bei der Jugend-EM im Sommer letzten Jahres in Portugal (Foto: Marco Steinbrenner)

Dimitrij Ovtcharov ist seit Anfang des Jahres die Nummer eins der Weltrangliste. Sportlich hatte die deutsche Nummer eins 2017 ein Top-Jahr. Gleichzeitig profitiert Ovtcharov vom neuen Berechnungssystem der Weltrangliste (angelehnt an den Tennissport), die zu Beginn des Jahres 2018 für ordentlich Bewegung gesorgt hat.

Nach dem neuen System können Spieler bei Niederlagen keine Punkte mehr verlieren. Entscheidend sind einzig und allein die Abschlussplatzierungen bei Turnieren. Die acht (fünf bei U15/U18) besten Ergebnisse eines Kalenderjahres fließen in die Wertung ein. 

Auch die Nachwuchs-Ranglisten (U21, U18, U15) wurden dem neuen System angepasst. Weil außerdem mit Ende des Kalenderjahres auch die "alten" Jahrgänge aus der Rangliste herausgenommen wurden, finden sich bayerische Nachwuchsasse erfreulicherweise recht weit vorne wieder.

So steht zum Beispiel der 13-jährige Schüler-Nationalspieler Mike Hollo vom SV DJK Kolbermoor in der Weltrangliste auf Position 17, in der Europarangliste sogar auf 6. Der 13-Jährige ist damit der am höchsten platzierte deutsche U15-Spieler. Franziska Schreiner (TV Hofstetten) und Laura Tiefenbrunner (Kolbermoor) sind die am bestplatzierten Mädchen aus DTTB-Sicht

"Das ist eine schöne Momentaufnahme, gerade aus bayerischer Sicht. Zu euphorisch sollten wir aber nicht sein und weiter zielstrebig arbeiten", kommentiert Verbandstrainer Cornel Borsos das erfreuliche Januar-Ranking. 

Das nächste wichtige Turnier für die Bundeskader-Athleten des BTTV ist das DTTB Top 12 der Jugend/Schüler am 17./18. Februar in Barleben (Sachsen-Anhalt). Vom 21.-25. Februar stehen die Swedish Junior & Cadet Open in Örebrö auf dem Programm der Nachwuchsleistungssportler.

Für Jugend-WM-Teilnehmerin Franziska Schreiner steht bereits am 12./13. Februar ein bedeutender Wettkampf an: die Youth Olympic Games (YOG) Qualifikation in Hodonin. Im ersten Anlauf  im November in Split war Schreiner nicht weit weg von einer erfolgreichen Qualifikation für die olympischen Jugendspiele in Buenos Aires (6. bis 18. Oktober 2018), die 16-Jährige verpasste seinerzeit den Halbfinaleinzug nur knapp.

Welt- und Europarangliste  

U15:
Mike Hollo (Weltrangliste: 17 / Europarangliste: 6 / Verein: SV DJK Kolbermoor)
Hannes Hörmann (185 / 78 / TV Hilpoltstein)
Naomi Pranjkovic (53 / 30 / SV DJK Kolbermoor) 

U18:
Franziska Schreiner (31 / 11 / TV Hofstetten)
Laura Tiefenbrunner (49 / 20 / SV DJK Kolbermoor)
Sarah Mantz (132 / 59 / TSV Schwabhausen)
Felix Wetzel (339 / 141 / SB DJK Rosenheim)
Daniel Rinderer (Europarangliste Dez. 2017: 88 / FC Bayern München) 

Zu den Weltranglisten auf der Webseite des Weltverbandes ITTF

Ähnliche Nachrichten

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Jugend

Wir suchen noch einen Ausrichter!

Für das 2. Bezirksranglistenturnier der Schüler und Schülerinnen A und das dazugehörige 1. Bezirksranglistenturnier der Schüler und Schülerinnen C am 13. Mai sucht der Bezirk Mittelfranken noch einen Ausrichter.Es handelt sich dabei um eine...

Sonstiges

Schiedsrichterlehrgang für Franken in Heroldsbach

Der Bayerische Tischtennis-Verband bietet 2018 einen Schiedsrichter- Ausbildungslehrgang zum Bezirksschiedsrichter im oberfränkischen Heroldsbach an. Viele Tischtennisspieler und -spielerinnen, Abteilungsleiter und Fans möchten gerne näher ran –...

Einzelsport Jugend

1. BBRLT N/W der Jugend, Schüler A und B bei der SpVgg Erlangen

Bei der SpVgg Erlangen fand heute das 1. Bezirks-Bereichsranglistenturnier Nord-West statt. Vielen Dank an den Verein mit seinem Abteilungsleiter Holger Lüttmann und seinem Team sowie an die Turnierleiterinnen Sabine Ufert und Erna Döbler.